Aktuelles

Sprengung Fliegerbombe

Am Vorabend des Valentinstages alarmierte uns die Leitstelle zur Absicherung einer Bombenentschärfung in die Ladehofstraße in Regensburg. Bei Bauarbeiten war dort eine 45 Kilo-Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. Gemeinsam mit den Kräften des Löschzuges Altstadt, der Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung, der Berufsfeuerwehr, der Polizei und dem Rettungsdienst wurde die Entschärfung abgesichert. Im unmittelbaren Gefahrenbereich mussten nur wenige Personen aus Wohnungen evakuiert werden. Die Büros eines angrenzenden Gebäudes waren am Abend idealerweise bereits verlassen worden. Letztendlich war eine gefahlose Entschärfung nicht möglich und so musste die Bombe kontrolliert gesprengt werden. Dies gelang problemlos.

Übergabe in Sichtweite

Viele Dinge wurden in den vergangenen Tagen im neuen Anbau fertiggestellt. Die Absauganlage ist betriebsbereit und bei den Toren steht nur noch die TÜV-Abnahme an. Die Bodenbeschichtung ist belastbar und die elektrischen Arbeiten sind weitgehend fertig. Am 20.9.17 soll nun die Übergabe an das Amt für Katastrophenschutz erfolgen. Dann kann der Löschzug Winzer den Anbau beziehen.